Montag, 2. September 2013

Auffahrt fertiggestellt

Nachdem ich mich im Juni endlich für einen passenden Pflasterstein entschieden habe wurden diese pünktlich angeliefert. Bei dem Pflaster handelt es sich um einen Betonpflaster der niederländischen Firma REDSUN mit dem Namen Camelot Paving (Farbton: noir) in dem Format 15x22,5x8cm. Im Vergleich zu den meisten anderen Pflastersteinen ist dieser Stein etwas größer und nicht gefast sondern scharfkantig.
Für die Abgrenzung (Höhenunterschied) zum Nachbarn habe ich mich für einen Bordstein des niederländischen Herstellers Schellevis im Farbton carbon entschieden. Diese haben ein Format von 5x50x100cm und sind eisenarmiert. Diese wurden auf einer Länge von 25m in Beton gesetzt und sind verdammt schwer.

Nach diesen Arbeiten wurde die Auffahrt ausgekoffert (Bodenaushub) und wieder mit Recyclingmaterial (aus Bauschutt) verfüllt und verdichtet. Nun wurde noch Brechsand als Tragschicht für den Pflasterstein verteilt. Nach dem Ausschnüren wurde dieser wieder mittels Rüttelplatte verdichtet und anschließend mit geeignetem Gefälle abgezogen. Vorher würde noch die vorgeschriebene Entwässerungsrinne (Aco Euroline mit Gussrost) an der Straßenseite eingebaut.

Nach diesen ganzen Vorarbeiten war es nun endlich an der Zeit die 22 Tonnen Pflastersteine zu verlegen. Eine sehr Schweißtreibende Arbeit bei der man abends am Ende seiner Kräfte ist. Ich bin froh diesen Bauabschnitt endlich erfolgreich abgeschlossen zu haben.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen